Datenschutzerklärung

Verantwort­licher:

Norbert Simon
Thüringer Str. 51
16547 Birken­werder
Telefon 03303 1133

Ihre Rechte

Ihnen stehen durch die Daten­schutz­grund­verordnung (DSGVO) für Ihre per­sön­lichen und personen­be­zo­gen­en Daten nach­folgende Rechte zu. Sie können sich bei Fragen und Beschwerden an den oben genannten Ver­ant­wort­lich­en oder an eine Daten­schutz­auf­sichts­behörde wie die Landes­be­auf­trag­te für den Daten­schutz und für das Recht auf Akten­ein­sicht Brandenburg.

Recht auf Bestätigung (Art. 15 DSGVO)

Sie können vom Ver­ant­wort­lichen Auskunft erhalten, ob personen­bezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie können vom Verant­wortlichen Auskunft über Ihre ver­ar­bei­teten per­so­nen­be­zo­genen Daten erhalten.

Recht auf Berich­ti­gung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, die unver­zügliche Berich­ti­gung Sie betref­fen­der unrichtiger per­sonen­bezogener Daten bzw. deren Ver­voll­ständigung zu verlangen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, die unver­zügliche Löschung der Sie betref­fenden personen­bezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht kann aber ein­ge­schränkt sein, wenn andere Be­stim­mungen dem Wunsch ent­gegen­stehen (z.B. Auf­be­wahr­ungs­fristen Finanz­ver­waltung).

Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO)

Sie dürfen die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­bezogenen Daten verlangen.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO)

Auf Wunsch werden die Sie betref­fenden per­so­nen­bezogenen Daten in einem struk­turierten, gängigen und ma­schi­nen­les­baren Format zur Verfügung gestellt.

Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­bezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Dieses Recht kann aber ein­ge­schränkt sein, z.B. im Falle eines Rechts­streits.

Recht auf Widerruf einer daten­schutz­recht­lichen Ein­wil­li­gung (Art. 7 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­bezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­behörde (Art. 77 DSGVO)

Sie haben das Recht, Beschwerde bei einer Auf­sichts­behörde Ihrer Wahl ein­zu­reichen.

Die Webseite

Beim Besuch dieser Webseite werden bestimmte Daten durch den Webserver automatisch erfasst und gespeichert:

  • Öffentliche IP-Adresse des Besuchers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Aufgerufene Seite des Webangebots
  • Informationen über den Browsertyp, die Browser­version und das Betriebs­system des Besuchers
  • eventuell Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Inter­net­seite gelangt
  • eventuell Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen per­so­nen­be­zo­gen­en Daten des Nutzers findet nicht statt. Die vor­über­gehende Speicherung der IP-Adresse durch den Webserver ist notwendig, um eine Aus­lie­ferung der Website an den Rechner des Besuchers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse für die Dauer der Sitzung verwendet werden. Die Daten werden nach dem Besuch in der Regel nicht genutzt und nicht weiter­gegeben. Es ist aber nicht aus­geschlossen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechts­widrigem Verhalten (wie z.B. Hacker­angriffe oder Betrugs­versuche) eingesehen und an ent­sprechende Behörden weiter­geleitet werden. Diese Daten werden aus diesem berechtigen Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO vierzehn Tage auf dem Webserver vorgehalten, bevor sie gelöscht werden. Beim Vorliegen von rechts­widrigen Verhalten sind die ent­sprechenden Daten bis zur Klärung von der Löschung ausgenommen (Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO).

Kontakt­aufnahme per E-Mail, Telefon, Fax, Post

Persönliche Daten, die Sie im Rahmen einer gesendeten E-Mail elek­tronisch, im Rahmen eines Telefonats mündlich oder per Fax/Post schriftlich übermitteln, wie zum Beispiel Name, Adresse, Tele­fon­nummer oder E-Mail-Adresse werden nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und in der Regel nicht an Dritte weiter­gegeben. Für eine sichere Übertragung und dem Schutz Ihrer Daten auf dem Trans­portweg der von Ihnen gesandten E-Mail kann aber keine Gewähr übernommen werden. Senden Sie ver­trau­liche Daten daher niemals ohne weitere Schutz­maß­nahmen per E-Mail.

Ihre per­sön­lichen Daten werden nur für die Kom­mu­ni­kation mit Ihnen und für die Abwicklung der auf dieser Webseite angebotenen Dienst­leis­tungen verwendet (Art. 6 Abs. 1 lit. b/f DSGVO). Eine Weitergabe Ihrer per­sönlichen Daten an Behörden ohne Ihre Zustimmung ist aber beim Vorliegen von rechts­widrigem Verhalten nicht aus­ge­schlos­sen. Diese Daten werden gelöscht, sobald sie für die Ver­trags­er­füllung nicht mehr notwendig sind (Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO) und eventuell bestehende gesetzliche Gewähr­leis­tungs- und Vor­halte­pflichten (z.B. Auf­be­wahr­ungs­pflichten des Finanzamtes) erfüllt sind (Art. 17 Abs. 3 lit. b DSGVO).